Handy mit Karte

Geotargeting

Was ist Geotargeting?

Geotargeting ist eine bestimmt Art des Targeting („Target” auf deutsch „Ziel”). Dabei werden geographische Daten zur Lokalisierung des Internet Users verwendet. Diese geographischen Daten können dabei helfen, dem Nutzer zielgerichtete Inhalte anzuzeigen. Zielgruppen können so passgenau angesprochen werden und der Streuverlust, der im Marketing häufig vorkommt, kann minimiert werden. Die Effizienzsteigerung von Werbemaßnahmen und die auf den Nutzer abgestimmten Inhalte durch Geotargeting machen es zu einem interessanten Werkzeug für Werbetreibende und Websitebesitzer.

Wie funktioniert Geotargeting?

Zur Lokalisierung eines Nutzers können unterschiedliche Quellen herangezogen werden. Je nach Endgerät oder Standort findet das Geotargeting über die IP-Adressen, GPS-Daten, Algorithmen und Datenbanken oder auch mittels JavaScript Geolocation API statt.

Geotargeting im Online-Marketing

Besonders im Online-Marketing ist Geotargeting ein mächtiges Werkzeug. Das Wichtigste bei Werbung ist, dass sie diejenigen erreicht, für den sie gemacht ist. Durch Geotargeting kann einer Zielgruppe, die sich an einem bestimmten Standort aufhält, relevante und lokale Werbung angezeigt werden. Die im Online-Marketing wichtige Conversion Rate kann so durch gezieltes Geotargeting erhöht werden. In der Praxis bedeutet dies, dass nur Nutzer im Kölner Raum eine Anzeige von einer Neueröffnung in der Kölner Innenstadt angezeigt bekommen, Nutzern aus Hamburg wird diese nicht angezeigt. Zudem nimmt das Geotargeting in der Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle ein. Das Ziel von Google, optimale Ergebnisse für den Nutzer zu liefern, kann durch Geotargeting unterstützt werden. Websites können durch entsprechende Verweise in ihren Texten und das häufige nutzen wichtiger Keywords bestimmte Standorte und Themen miteinander verbinden. Für Google wird dadurch die Verbindung des Standorts mit einem Thema erkennbar. Die Möglichkeit wird so erhöht, dass die Website für diese Wortkombination gut rankt. Beispiele aus der Praxis hierfür wären „Blumenladen Bonn“, „Klettern in Dortmund“ oder „Rechtsanwalt Düsseldorf“. Zudem dient auch die Einbettung von Google Maps in die Website dazu, die Vorteile von Geotargeting in die SEO Arbeit einfließen zu lassen.

Weitere Einsatzbereiche und Beispiele

Geotargeting erleichtert die Nutzung des Internets für den Besucher auf verschiedene Art und Weise. So kann durch Geotargeting z.B. auf einer mehrsprachigen Seite automatisch die richtige Sprache für den jeweiligen Nutzers ausgewählt werden, da die Website erkennt wo sich der Nutzer befindet. Ein weiterer Vorteil ist die Anzeige der nächstgelegenen Filiale oder eines Abgabeorts, da auch hier die Website lokalisiert, von wo der Besucher auf die Website zugreift.

Besondere Relevanz bekommt Geotargeting zudem durch die immer stärker werdende Nutzung von Apps auf mobilen Endgeräten. Standortbezogene Services werden durch Geotargeting ermöglicht. Hier wird immer die Einwilligung des Nutzers durch die Standortfreigabe vorausgesetzt. Beispiele für diese Apps sind „Uber“ oder auch „Tier“ für die Elektroroller.

Auch in der Marktforschung kann Geotargeting nützlich sein. Geotargeting kann dabei helfen zu ermitteln, in welchen Regionen welche Produkte und Dienstleistungen besonders beliebt sind.

Fazit

Sehen Sie einen Anwendungsfall, wo Ihnen Geotargeting helfen kann? Sehr gerne beraten wir Sie und helfen dabei, das Potential von Geotargeting für Ihre Website oder Webanwendung voll auszuschöpfen.

Kontaktmöglichkeiten ein bzw. ausblenden Kontaktmöglichkeiten ausblenden

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular