Bei den sogenannten A/B-Tests oder auch Split-Run-Tests handelt es sich um ein Verfahren aus dem Bereich des Marketings, das in der Regel darauf abzielt, einen Leistungsvergleich zwischen zwei alternativen Werbeprodukten durchzuführen.

Praktische Anwendung des Verfahrens

Im Zuge des Verfahrens wird eine im Vorhinein definierte Anzahl an Personen zufällig auf zwei Vergleichsgruppen aufgeteilt, um ein repräsentatives Ergebnis zu erzielen. Während Gruppe A nun ein Referenzprodukt vorgelegt bekommt, begutachtet Gruppe B eine Alternative. Ziel des A/B-Tests ist es nun herauszufinden, welches Werbeprodukt effizienter ist und dem Unternehmen einen entsprechend höheren Umsatz in Aussicht stellt.