NPM Install

NPM Install

Um in der Programmierung nicht immer das Rad neu erfinden zu müssen, gibt es das Konzept der Paketverwaltung. Damit lassen sich Basis-Komponenten installieren und langfristig verwalten. Ein zentraler Bestandteil stellt dabei die Verwaltung der Versionsabhängigkeiten dar. Darüber kann sichergestellt werden, dass eine Anwendung in einer zuvor definierten Version exakt reproduziert werden kann.

Die wohl am weitesten verbreitete Paketverwaltung für PHP heißt Composer. Das Äquivalent in JavaScript ist NPM.

Beide Systeme basieren auf einem ähnlichen Ansatz. Die Abhängigkeiten werden in einer JSON Konfigurationsdatei (composer.json in PHP bzw. package.json in JS) definiert. Nach dem „Semantic Versioning“-Standard gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten die Versionsangabe innerhalb der Konfigurationsdatei zu definieren.

Versionsangabe Beschreibung
1.0.0 Installiert ein Paket exakt in dieser Version. Updates müssen manuell angestoßen werden.
~3.1.2 Installiert Pakete >= 3.1.2,<3.2.0
~3.1 Installiert Pakete >= 3.1.0,<4.0.0
~0.3 Installiert Pakete >= 0.3.0,<1.0.0
~3 Installiert Pakete >= 3.0.0,<4.0.0
^3.1.2 Installiert Pakete >= 3.1.2,<4.0.0
^3.1 Installiert Pakete >= 3.1.0,<4.0.0 (Genau wie ~3.1)
^0.3 Installiert Pakete >= 0.2.0,<0.4.0
^3 Installiert Pakete >= 3.0.0,<4.0.0 (Genau wie ~3)

Um diese Abhängigkeiten das Erste mal zu installieren, gibt es den Befehl composer install bzw. npm install.

Wird dieser Befehl abgesetzt erstellt die Paketverwaltung eine entsprechende „.lock“-Datei. Diese sollten Sie mit in die Versionierung aufnehmen. In dieser Datei wird zwischengespeichert welche Version installiert wurde.

Existiert bereits eine „.lock“-Datei verhalten sich die beiden Paketverwaltungen jedoch unterschiedlich. Eine erneute Eingabe von composer install würde dazu führen, dass lediglich die „.lock“-Datei geladen und verarbeitet würde. NPM hingegen würde folgende Abfragen machen:

  • Existiert bereits eine package-lock.json? Dann überschreibt sie die Angaben aus der „package.json“.
  • Wurde die package.json zwischenzeitlich verändert? Dann wird eine neue package-lock.json erstellt.

Hier in Beispiel

In der package.json ist eine Abhängigkeit wie folgt definiert:

"depName": "^1.0.0" nun wird über npm install eine package-lock.json mit folgendem Inhalt "depName": "1.0.0" erstellt.

Einige Tage später veröffentlicht der Paketinhaber die Version „1.1.0“. Führt man nun erneut ein npm install durch, wird die package-lock.json Datei ausgelesen und das Paket in der Version 1.0.0 installiert.

Wird im nächsten Schritt die Versionsangabe in der package.json-Datei manuell auf "depName": "^1.1.0" erhöht, verhält sich npm install anders. Es würde nun nicht mehr die package-lock.json verwenden, sondern das Paket in der Version 1.1.0 installieren und die package-lock.json mit der neuen Versionsangabe überschreiben.

Dieses Verhalten kann u.U. Nebenwirkungen mit sich bringen. Der Befehl npm ci schafft Abhilfe und garantiert die Installation aus der package-lock.json. Gerade in Deploy-Skripten ist dieser Ansatz zu bevorzugen.

Kontaktmöglichkeiten ein bzw. ausblenden Kontaktmöglichkeiten ausblenden

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung