SEO-Konkurrenzanalyse

03. Mai 2024

Veröffentlicht in:

Online Marketing

Es ist entscheidend, nicht nur Ihre physischen Konkurrenten zu kennen, sondern auch zu verstehen, wer Ihre Wettbewerber in der digitalen Landschaft sind. Viele unserer Kunden, die neu in der Welt des Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind, neigen dazu, ihre Wettbewerber ausschließlich im physischen Geschäft zu sehen. Doch die digitale Realität offenbart oft ein ganz anderes Bild.

Ein prägnantes Beispiel hierfür ist der Einzelhandel. Stellen Sie sich vor, ein lokaler Buchladen sieht sich in direkter Konkurrenz mit anderen Buchläden seiner Stadt. Im digitalen Universum jedoch tritt er gegen globale Giganten wie Amazon oder spezialisierte E-Book-Anbieter an, die physisch betrachtet keine direkten Wettbewerber sind. Diese Diskrepanz zwischen physischen und Online-Wettbewerbern hebt die kritische Bedeutung einer gründlichen SEO-Konkurrenzanalyse hervor.

Der erste Schritt in Richtung einer erfolgreichen Analyse ist die Definition des Keyword-Sets, für das Ihr Unternehmen ranken möchte. Die richtige Auswahl der Keywords legt den Grundstein für jede effektive SEO-Strategie und entscheidet darüber, mit wem Sie sich in der digitalen Welt messen.

Mit einer sorgfältig ausgewählten Keyword-Liste gewappnet, können Sie dann die tiefgehende Analyse Ihrer digitalen Wettbewerber beginnen. Dieses Wissen rüstet Ihr Unternehmen nicht nur mit der nötigen Einsicht aus, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Ihre Online-Präsenz gezielt zu stärken und sich erfolgreich gegen Ihre tatsächlichen Konkurrenten im digitalen Raum durchzusetzen.

Unsere Tools für die Wettbewerbsanalyse

Sistrix: Unser Tool für die SEO-Konkurrenzanalyse

Wir setzen bei der SEO-Konkurrenzanalyse unter anderem auf SISTRIX, und das aus gutem Grund: Es macht uns das Leben leichter und unsere Arbeit effektiver. Mit diesem SEO-Tool erkennen wir, was in der Vergangenheit funktioniert hat und was nicht. Die Benutzeroberfläche ist klar, übersichtlich und kinderleicht zu bedienen. Das macht es uns einfach, direkt zu sehen, wie unsere Kunden im Vergleich zu ihren Konkurrenten stehen.

Google Search Console: Unverzichtbar für Keyword-Einblicke

Die Google Search Console ist ein mächtiges Instrument in unserem SEO-Arsenal. Sie liefert uns wertvolle Daten direkt von der größten Suchmaschine der Welt. Mit der Google Search Console können wir die Leistung unserer Websites genau überwachen und verstehen, wie Google unsere Seiten sieht und bewertet. Dieses Tool zeigt uns nicht nur, bei welchen Suchanfragen unsere Websites erscheinen, sondern auch, wie oft sie angeklickt werden. So erkennen wir schnell, welche unserer SEO-Bemühungen Früchte tragen und wo noch Handlungsbedarf besteht.

Screaming Frog: Ein Muss für die technische SEO-Analyse

Screaming Frog ist ein wesentlicher Bestandteil unserer technischen SEO-Prüfungen. Dieses umfassende Tool ermöglicht es uns, Websites im Hinblick auf eine Vielzahl von Faktoren zu crawlen und zu analysieren. Wir nutzen Screaming Frog, um Probleme wie tote Links, fehlende Meta-Tags, schlechte Umleitungen und vieles mehr aufzuspüren. Es hilft uns auch dabei, die Struktur einer Website zu verstehen, was für das Ranking und die Benutzererfahrung entscheidend ist. Kurz gesagt, Screaming Frog gibt uns die nötige Einsicht, um technische Mängel zu beheben und die Grundlagen für eine erfolgreiche SEO zu legen.

Schritt-für-Schritt Wettbewerber analysieren

Eine effektive SEO-Konkurrenzanalyse kombiniert die Stärken mehrerer Tools, um ein umfassendes Bild der Wettbewerbslandschaft zu erhalten. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die SISTRIX, Google Search Console, PageSpeed Insights und Screaming Frog umfasst.

Sistrix: Unser Tool für die SEO-Konkurrenzanalyse

Wir setzen bei der SEO-Konkurrenzanalyse unter anderem auf SISTRIX, und das aus gutem Grund: Es macht uns das Leben leichter und unsere Arbeit effektiver. Mit diesem SEO-Tool erkennen wir, was in der Vergangenheit funktioniert hat und was nicht. Die Benutzeroberfläche ist klar, übersichtlich und kinderleicht zu bedienen. Das macht es uns einfach, direkt zu sehen, wie unsere Kunden im Vergleich zu ihren Konkurrenten stehen. Plus, wir finden verborgene Keyword-Schätze. Neben den großen Features sind es die kleinen Extras, die SISTRIX für uns unverzichtbar machen, wie die spitzenmäßige Analyse von Backlinks oder Nutzererfahrungen. Kurz gesagt: SISTRIX gibt uns die Power, individuelle Strategien zu entwickeln, die wirklich zünden. Unsere Begeisterung für SISTRIX kommt nicht von ungefähr – es ist die Kombi aus Erfahrung, Erfolg und unserer Neugier auf alles Digitale.

Schritt-für-Schritt Wettbewerber analysieren

Schritt 1: Wettbewerber identifizieren mit SISTRIX

Starten Sie mit SISTRIX, um Ihre Hauptkonkurrenten online zu identifizieren. Nutzen Sie den Sichtbarkeitsindex, um zu sehen, wer in Ihrer Branche oder für Ihre Wunschkeywords die Nase vorn hat. Analysieren Sie:

  • Transaktionale vs. Nicht-Transaktionale Konkurrenten: Sind die Wettbewerber direkt in Ihren Geschäftsbereichen aktiv oder haben sie lediglich eine indirekte Relevanz? Es ist essenziell, zwischen direkten und indirekten Konkurrenten zu differenzieren. Dies hilft dabei, die eigene Strategie gezielter und effektiver auszurichten.

  • Sichtbarkeitsindex: Wer sind die sichtbarsten Websites in Ihrer Branche? Dieser Index gibt Aufschluss über die Online-Präsenz Ihrer Wettbewerber. Nutzen Sie diese Daten, um potenzielle Bereiche für Verbesserungen in Ihrer eigenen Online-Strategie zu identifizieren.

  • Keyword-Set: Für welche Keywords ranken Ihre Wettbewerber gut bzw. besser als Ihre Website? Ein genauer Blick auf das Keyword-Set ermöglicht es, eigene Schwachstellen zu erkennen und die Keyword-Strategie entsprechend anzupassen. Auf diesen Punkt gehen wir in Schritt 2 noch näher ein.

  • Marktanteile: Wie verteilen sich die Marktanteile auf die Konkurrenten? Das Verständnis der Marktanteile gibt wichtige Einblicke in die Marktstellung Ihrer Wettbewerber und hilft bei der Zielsetzung eigener Marktanteilsziele.

  • Traffic-Quellen: Auf welchen Verzeichnissen befindet sich der meiste Traffic? Die Analyse der Traffic-Quellen ermöglicht es, neue Kanäle für die Akquise von Website-Besuchern zu identifizieren und zu nutzen. Prüfen Sie, welche Verzeichnisse Ihrer Wettbewerber am meisten Traffic generieren. Handelt es sich nur um Glossare oder um tatsächliche Leistungsseiten?

Schritt 2: Keyword-Performance analysieren

  • Top-Keywords: Welche Keywords bringen Ihnen den meisten Traffic?
    Das Verständnis für Top-Keywords ist entscheidend, um den Content auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe auszurichten und Ihre Online-Präsenz zu steigern.

  • Lücken: Bei welchen Keywords performen Sie nicht so gut wie erhofft? Oder rankt Ihr Wettbewerber für Keywords, die Sie unter Umständen noch gar nicht ins Auge gefasst haben, die aber viel Potenzial mitbringen? Durch die Identifikation von Lücken in der Keyword-Performance können gezielte Maßnahmen zur Verbesserung des Rankings ergriffen werden.

  • Internationale Performance: Aus welchen Ländern kommt der meiste Traffic?
    Für global agierende Unternehmen ist es wichtig zu wissen, aus welchen Ländern der Traffic stammt, um gezielt internationale SEO-Strategien zu entwickeln.

Schritt 3: Website-Geschwindigkeit prüfen mit PageSpeed Insights

  • Performance-Score: Wie gut ist die Ladegeschwindigkeit?
    Spätestens, wenn Ihre Seite subjektiv betrachtet gut optimiert erscheint und Sie damit immer noch hinter dem Ranking der Konkurrenz bleiben, sollten Sie die Performance Ihrer und der Ihrer Wettbewerber vergleichen. Ein hoher Performance-Score ist entscheidend für ein positives Nutzererlebnis und beeinflusst das Ranking positiv.

Schritt 4: Technische SEO und On-Page Faktoren analysieren mit Screaming Frog

  • Struktur: Wie ist die Linkstruktur der Website aufgebaut?
    Eine gut durchdachte Website-Struktur verbessert sowohl das Nutzererlebnis als auch die Suchmaschinen-Crawling-Effizienz. Vergleichen Sie den Seitenaufbau Ihrer Wettbewerber mit ihrem eigenen. Ist der Aufbau des anderen Unternehmens userfreundlicher? Wie findet sich ein User auf der Website zurecht?

  • Meta-Daten: Sind Titel und Beschreibungen optimiert?
    Vergleichen Sie Ihre Meda-Daten mit denen der Konkurrenz. Gibt es bei Ihren Titeln noch Optimierungsmöglichkeiten? Nutzt Ihr Wettbewerber eventuell passendere Formulierungen oder Begriffe?

  • Inhalte: Wie ist die Qualität und Quantität der Inhalte im Vergleich zu Ihrer eigenen Seite?
    Qualität und Relevanz der Inhalte sind ausschlaggebend für ein gutes Ranking und die Nutzerbindung.

Schritt 5: Backlinks analysieren mit SISTRIX

  • Anzahl und Qualität der Backlinks: Wie robust ist das Backlink-Profil?
    Ein starkes Backlink-Profil ist ein Indikator für die Autorität und Glaubwürdigkeit einer Website im Netz.

  • Quellen: Woher kommen die Backlinks?
    Das Verständnis der Backlink-Quellen hilft dabei, potenzielle neue Quellen für die eigene Backlink-Akquise zu identifizieren.

Schritt 6: Strategie anpassen

Mit den gesammelten Informationen können Sie nun Ihre SEO-Strategie anpassen. Identifizieren Sie Bereiche, in denen Sie Ihre Konkurrenten übertreffen können, sei es durch verbesserte Inhalte, schnellere Ladezeiten oder eine stärkere Backlink-Strategie. Nutzen Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenz, um Ihre Position im Markt zu stärken.

Wir sind davon überzeugt, dass SEO komplex und ständig im Wandel ist. Genau deshalb setzen wir auf bewährte Tools um tiefgehende Analysen und maßgeschneiderte Strategien zu bieten. Unser Ziel ist es, nicht nur Ihre Sichtbarkeit zu verbessern, sondern Ihnen auch einen klaren Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Möchten Sie, dass wir Sie unterstützen? Wir unterstützen Sie mit gezielter Suchmaschinenoptimierung dabei, Ihre Wettbewerber zu verstehen und ungenutzte Potenziale auszuschöpfen.

Können wir weiterhelfen?

Sie haben ein spannendes Projekt und möchten mit uns zusammenarbeiten? Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kostenloses Erstgespräch