Laravel LTS Version kann aktuelle Neuerungen verhindern

Welche Laravel Version ist sinnvoll?

Jeder der mit PHP programmiert kennt mittlerweile das Laravel Framework. 2011 hat der US-Amerikaner Taylor Otwell die erste Version des PHP-Frameworks veröffentlicht, seitdem hat es sich rasend schnell rundum den Globus verbreitet. Mit der Version 5.1 haben die Verantwortlichen zudem die erste LTS-Version (Long Time Support) veröffentlicht, ein weiterer Meilenstein. Doch die LTS-Versionen bringen nicht nur Vorteile mit sich.

Worin sich die LTS-Version von den normalen Versionen unterscheidet

Bei den gewöhnlichen Versionen profitieren Sie sechs Monate lang von einer zuverlässigen Fehlerbehebung und erhalten ein Jahr lang Sicherheitsupdates. Die LTS-Versionen zeichnen sich durch deutlich längere Zeiträume in beiden Bereichen aus: Die Fehlerbehebung läuft zwei Jahre, die Sicherheitsupdates stehen Ihnen drei Jahre lang zur Verfügung. Diesen erheblich ausgeweiteten Support bietet Laravel momentan neben der Premiere bei 5.1 auch bei der im August 2016 erschienen Version 5.3 an. Wer die Version 5.2 von Dezember 2015 nutzt, muss demnach auf LTS verzichten. Viele Systeme haben laut den zugehörigen Download-Zahlen ein Upgrade der Laravel LTS Version 5.1 auf die Version 5.2 ausgelassen. Sie wollten offenbar LTS nicht missen.

Nicht täuschen lassen: LTS bedeutet keine Stabilität

Auf den ersten Blick lässt sich diese Entscheidung nachvollziehen. Der mehrjährige Support erspart Arbeit und verspricht Stabilität sowie Sicherheit. Der ängstliche Entwickler geht auf bei der Open Source Lösung Laravel mit der LTS-Version vermeintlich auf Nummer sicher, indem er auf die nicht so umfassend supporteten Zwischenversionen verzichtet. Dabei sind bei neuen System-Versionen alte Features in der Regel immer noch enthalten, dafür aber deutlich ausgereifter. Dieser Vorteil spricht dafür stets en Upgrade auf die neueste Laravel Version durchzuführen. Ob die neue Laravel Version LTS enthält, sollte keine Rolle spielen. Erwähnung verdient auch, dass die Veröffentlichungen in kurzen Abständen von etwa einem halben bis neun Monaten erfolgen. Der kürzere Support bei den üblichen Versionen deckt damit diese Zeiträume größtenteils ab.

Empfehlung: Auch auf gewöhnliche Versionen upgraden

Der erweiterte Support bei Fehlerbehebung und Sicherheitsupdates mag zuerst als Pluspunkt erscheinen. Sie sollten aber die Nachteile nicht übersehen. Sie verpassen bei zwischenzeitlichen Upgrades innovative Neuerungen und können diese dann erst mit der nächsten LTS-Version von Laravel verwenden. Entscheiden Sie sich für Upgrades, profitieren Sie sofort von diesen Extras und Verbesserungen. Sie sollten auch bedenken, dass das Überspringen von Versionen beim nächsten Update auf höhere Versionen umfangreichere Umstellungen und intensiveres Einarbeiten bedeutet.

Sie möchten Ihre Laravel Version updaten? Sind Sie sich nicht sicher, welche Version für Sie geeignet ist? Sprechen Sie uns an! Bei mindtwo in Bonn beraten wir Sie gerne bei Ihrer Laravel Entwicklung.

Kontaktmöglichkeiten ein bzw. ausblenden Kontaktmöglichkeiten ausblenden

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung