60% der Klicks entfallen auf die erste Suchergebnis-Position

Aktuelle Untersuchung der Klickwahrscheinlichkeiten

mindtwo und selbstverständlich andere Online-Agenturen kommunizieren nicht erst seid vergangener Woche, dass eine sehr gute Google-Positionierung ausschlaggebend für die Reichweite einer Webseite sind. SISTRIX, die Macher des gleichnamigen erfolgreichen SEO-Tools, haben sich der Frage nun nochmals brandaktuell genähert und einen riesigen Datenpool von über 124 Mio. Klicks aus einer gesamten Woche im September ausgewertet. Das Ergebnis: 60% der Klicks entfallen auf die erste Position in den Google Suchergebnissen. Über Seite 2 müssen wir in Zukunft also nicht mehr sprechen.

Rohdaten aus der Google Search Console

Genau wie die Bonner SEO-Tool-Betreiber klar stellen, möchten auch wir zu Bedenken geben, dass die Untersuchung keinesfalls nun allgemeingültig ist und die in Stein gemeißelte Antwort offenbart. Denn bei der Betrachtung der reinen Daten können so viele „softe“ Faktoren gar nicht berücksichtigt werden: welche Suchintention, zu welchem Zeitpunkt, auf welchem Endgerät und vieles mehr spielt letztlich bei der Bewertung und Auswahl eines Suchergebnisses durch den Nutzer eine Rolle. SISTRIX verzichtete auch bewusst darauf, die Daten zu den Klicks aus der Google Search Console mit anderen Quellen zu vermischen, da dies am Ende immer ungenau bleibt.

Ergebnis für organische Klicks in Google

Für die Untersuchung flossen ausschließlich organische Klicks in die Auswertung mit ein. Organische Suchergebnisse in Google sind die nicht bezahlten Ergebnisse, die aus dem Google Algorithmus resultieren. Das bedeutet, Klicks auf bezahlte Google AdWords Anzeigen, die oberhalb von Maps und den organischen Suchergebnissen stehen, sowie Universal Search Elemente, beispielsweise Ergebnisse in den Kategorien Bilder, News, Shopping oder auch Maps, finden keine Berücksichtigung in der Auswertung.

Klicks auf die Positionen 1 bis 100

Nicht nur uns und SISTRIX wird auffallen: sehr viel freie Fläche in dieser Übersicht. Dass es tatsächlich Datenpunkte am äußersten linken Rand zu verzeichnen gibt, kann leicht übersehen werden. Ab Suchergebnisposition 11 kann kaum noch mit Klicks gerechnet werden. Wer nicht auf Seite 1 der Google-Suchergebnisse rankt, verschwindet im von uns gern zitierten Google-Nirvana.

Klicks auf den Positionen 1 bis 10

Die obige Grafik und unser Beitrags-Titel lässt es schon erahnen, was sich auf den vorderen Positionen abspielt. Nach Position 1 tut sich nicht mehr viel. Rund 60% der Suchenden klickt auf die erste Google Suchergebnisposition, Position 2 kommt noch auf mittelmäßige 16% und danach geht es weiter steil bergab. Die Position 10 verzeichnet nur noch mickrige 0,17% - unsichtbar wie ein Geist.

Klickverhalten auf verschiedenen Endgeräten

Letztlich steht natürlich die Frage im Raum, ob sich das Klickverhalten am Desktop-PC, Tablet oder Smartphone unterscheidet. Es gibt zwar kleinere prozentuale Unterschiede beim Anklicken der Positionen, aber im Grunde zeigt sich auch hier das bereits oben dargestellte einheitliche Bild: über die Hälfte der Klicks entfallen auf die erste Suchergebnisposition und die zweite fällt bereits stark ab, Position 10 hält sich ganz knapp über null und dazwischen wird gekleckert statt geklotzt.

FAZIT: Top-Platzierungen unverzichtbar

Auch wenn sicherlich sehr interessante Faktoren wie die Suchintention in der Untersuchung nicht mit betrachtet wurden, ist doch ein klarer Trend zu beobachten. Verallgemeinert lässt sich so zumindest für alle Suchanfragen sagen, die vorderen Plätze erhalten Klicks und am unteren Ende ist mit fast gar keinen Klicks zu rechnen. Hier wird es natürlich Abweichung geben, wenn man weitere Faktoren mit einfließen ließe, aber die Richtung bleibt gleich. Sehr gute Google Platzierungen, nicht nur auf der ersten Seite, sondern ganz vorne, sind für den Online-Erfolg mit den individuellen Suchbegriffen absolut notwendig und unerlässlich.

Sie möchten auch eine Top-Platzierung bei Google für Ihre Webseite? Lassen Sie sich von uns zum Thema Suchmaschinenoptimierung beraten!

Kontaktmöglichkeiten ein bzw. ausblenden Kontaktmöglichkeiten ausblenden

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung