5 Punkte-Plan für Ihr Online-Marketing

Online-Marketing Ziele erreichen

An die eigene Website und die damit direkt oder indirekt verknüpften Online-Marketing-Maßnahmen haben Sie natürlich auch Erwartungen und Hoffnungen für die Bereicherung Ihres Geschäfts geknüpft. Der Telefondraht soll heiß glühen, das Email-Postfach mit interessierten Anfragen reich gefüllt sein, Kunden vor der Tür Schlange stehen oder die Bestellungen im Online-Shop die Kassen klingeln lassen. Diese Szenarien sind natürlich zum einen nur bis zu einem gewissen Grad erstrebenswert und zum anderen auch in der Regel nicht mit dem bloßen Vorhandensein einer Online Präsenz machbar. Für die Wirkung und Reichweite Ihres Online-Marketings müssen Sie aktiv werden.

Online-Marketing Ziele

Die drei zentralsten Ziele, die Unternehmen mit dem digitalen Marketing verfolgen sind Vertrieb und damit den Verkauf zu fördern, die Bekanntheit des Unternehmens oder der Marke zu steigern sowie Informationen zu verbreiten und Kontakte zu potentielle Kunden (Leads) zu generieren.

Übergeordnet Ziele sind oftmals, insgesamt bei potentiellen Kunden Aufmerksamkeit zu erzeugen und das Vertrauen in das Unternehmen und die Produkte oder Services zu schaffen und bei bestehenden Kunden das Vertrauen zu vertiefen.

Skizzieren Sie die Customer Journey

Machen Sie sich vor allem den ersten Teil der Customer Journey klar. Welche Fragen und welches Problem hat der mögliche, zukünftige Kunde bevor dieser überhaupt vom Angebot Ihres Unternehmens erfährt. Diese Fragen und Probleme müssen Sie vollständig erfassen, um so Leistungen und Services anzubieten, die das Problem der Kunden löst. Tun Sie dies anstatt Interessenten davon zu überzeugen, dass Sie eine Lösung für ein Problem bieten, das diese womöglich gar nicht haben.

Der 5 Punkte Plan für das Online-Marketing

Mit dem 5 Punkte Plan erläutern wir Ihnen die fünf grundlegenden Bereiche, die Sie für Ihr erfolgreiches Online-Marketing und das erreichen Ihrer Ziele optimieren sollten.

1. Website

Ihre Business Website ist Destination all Ihrer Online-Marketing Maßnahmen. Sie ist das Medium mittels dem Sie Ihr Unternehmen, Ihrer Produkte oder Services, Ihre Unternehmensphilosophie und alle notwendigen Informationen für potentielle Kunden vorstellen können. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer potentiellen und bestehenden Kunden und gestalten Sie eine optisch, technisch und inhaltlich eine Website die überzeugt. Die meisten Interessenten befinden sich zudem noch in der Phase der Informationssuche, wenn diese Ihre Website das erste Mal besuchen. In dieser frühen Phase der Customer Journey müssen Sie also dem potentiellen Kunden die von ihm gesuchten Informationen und Antworten auf seine Fragen liefern. Halten Sie diese wichtigen Informationen also entsprechend bereit.

Ihre Website sollte Ihr Leistungsspektrum vollständig beschreiben, so dass der potentielle Kunde abwägen und feststellen kann, ob Ihr Angebot das richtige für Ihn ist. Wichtig ist Ihre Produkte nicht als das absolut Beste und das Gelbe vom Ei darzustellen, sondern welche Leistungsumfang diese bieten und welches Problem sie auf welche Art und Weise lösen.

Da Ihr Website-Besucher beim ersten Browsen durch Ihre Website meist noch nicht bereit für einen Kauf oder die gewünschte Conversion ist, gilt es aber hier dennoch mit dem ersten Eindruck zu überzeugen und so zum Zeitpunkt der Entscheidung in Erinnerung geblieben zu sein. Liefern Sie also nicht nur die richtigen und mehrwertschaffenden Inhalte, sondern betreiben Sie eine moderne und ästhetische Website, die die Qualität Ihrer Leistungen und dem Selbstverständnis Ihres Unternehmens entspricht und dieses widerspiegelt. Denn der Website-Besucher wird diese qualitativen Rückschlüsse zumindest unbewusst vollziehen.

Die Website dient außerdem der Generierung der gewünschten Conversion. Für einen Online-Shop ist dies der Kaufabschluss, für ein Dienstleistungsgewerbe die Kontaktaufnahme und für den stationären Handel der Besuch des lokalen Geschäfts. Definieren Sie hier ganz individuell, welche Handlung Sie vom Besucher wünschen und welche Aktion für Sie einen erfolgreichen Website-Besuch darstellt.

2. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Eine hochwertiges Webdesign, eine gelungene User Experience, eine technisch saubere Webentwicklung und nützliche Webinhalte können nur ihre überzeugende und nachhaltige Wirkung zeigen, wenn Ihre Website für geeignete Suchanfragen auch gefunden wird. Die optimal für die Suchmaschine eingerichtete Website bedeutet mehr als nur Keywords für Google zu optimieren. Dazu gehören auch die optimal eingerichteten Meta Daten, eine strukturierte Website-Semantik genauso wie schnelle Ladezeiten. Hinsichtlich der Inhalte müssen Sie stets die Brücke schlagen zwischen der Keyword-Optimierung und dem Mehrwert für den Besucher.

Denn schon langen bestimmen die Keywords nicht mehr alleine über die Suchergebnisposition in der Suchmaschine. Guter nützlicher Content, der dem Besucher die Informationen bereit stellt, die er gesucht hat, laden ihn zum Verweilen auf der Website ein. Da registriert auch Google und bewertet Ihre Website somit positiv und mehrwertschaffend für den Nutzer. Verlässt der Besucher die Seite schnell wieder, weil er nicht findet, was er sucht oder die Website nicht gut bedienbar ist, wird Ihre Website entsprechend abgewertet.

Ist Ihre Zielgruppe regional oder lokal begrenzt, wie im Einzelhandel, Kanzleien oder Arztpraxen, empfiehlt sich auch die lokale Suchmaschinenoptimierung (local SEO) für Ihre Website. Dazu zählen ein vollständig eingerichtetes Google My Business Profil, entsprechende Optimierung auf der Website selbst oder auch die Nutzung der Möglichkeiten der Integration von Google AdWords in Google Maps.

3. Suchmaschinenwerbung (SEA)

Gerade wenn Ihre Website erst kürzlich online geschaltet wurde oder eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen haben, werden Sie sich, je nach dem wie intensiv der Wettbewerb für Ihre Branche ausfällt, noch gedulden müssen, bis Ihre SEO-Bemühungen Wirkung zeigen. Auf die Aufmerksamkeit der potentiellen Interessenten im Netz und die Wahrnehmung Ihres Unternehmens als Lieferant für Lösungen zu einer bestimmten Fragestellung, können Sie so lange nicht verzichten.

Eine clever konzipierte und strukturiert angelegte Google AdWords Kampagne kann ein geeignetes und wertvolles Tool sein, um Bekanntheit und Aufmerksamkeit zu generieren. Legen Sie ein besonderes Augenmerk auf die Botschaft Ihrer Google Anzeige, denn der User wird nur wenige Sekunden zum scannen der Anzeigen verwenden. Stimmt die Message können Sie hier die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und der Interessent klickt auf Ihre Anzeige. Achten Sie bei der Erstellung Ihres Google AdWord Texts auf die formalen Bedingungen (Anzahl Zeichen je Zeile, Position des Texts etc.), heben Sie die Nutzenstiftung Ihres Angebots vor und rufen Sie zu einer Aktion auf (Anruf, Besuch der Website etc.). Gut gemachte Suchmaschinenwerbung (SEA) kann ein erfolgreich erste Kontakte erzeugen. Zu Beginn benötigen Sie lediglich ein starkes Angebot für eine definierte Zielgruppe.

4. Social Media

Last but not least: Die sozialen Netzwerke bilden auch ein wirkungsvolles Tool für Ihr Online-Marketing. Nur bedingt werden Sie über Social Media neue Kunden finden, aber Sie bauen Ihre Bekanntheit aus und haben die Möglichkeit mit Kunden und Interessenten zu interagieren. Je nach Branche bietet es sich für Sie an auf Facebook, Instagram oder Linkedin und XING aktiv zu sein. Die Daten für die sozialen Netzwerke sprechen für sich:

  • Rund 75% der deutschen Internetnutzer sind bei einem sozialen Netzwerk angemeldet
  • Zwei Drittel nutzen diese Social Media auch aktiv

(Quelle: Bitkom)

Ganz gleich welche sozialen Medien Sie für Ihre Online-Marketing Ziele nutzen wollen, seien Sie sich zuvor darüber im klaren welche Zielgruppe Sie dort erreichen wollen und welche Ziele Sie mit Ihren Social Media Aktivitäten verfolgen. Der Ansatz „wir machen jetzt auch Facebook“ endet meist in wirkungslosem Aktionismus. Beherzigen Sie für die Social Media folgende Punkte:

  1. Leiten Sie Ihre Social Media Ziele von Ihren übergeordneten Online-Marketing Zielen ab
  2. Definieren Sie die Zielgruppe für Ihre Social Media Aktivitäten
  3. Planen Sie die Inhalte und Themen für diese Zielgruppe
  4. Etablieren Sie einen Ablauf für regelmäßiges Posten

Zudem verbesserten sich in der jüngeren Vergangenheit auch die Werbemöglichkeiten und damit die Effektivität der Werbung innerhalb der Netzwerke. Richten Sie Ihre Werbung gezielt an eine definierte potentielle Kundengruppe basierend auf Interessen, gelikten Seiten, Ort oder Region und anderen demografischen Eigenschaften. So wird Ihrer Werbung einem geeigneterem und interessierterem Publikum angezeigt und Sie werden von mehr potentiellen Kunden gesehen.

5. Mobile Optimierung

Google führte bereits zwei große mobile Updates für den Algorithmus der Suchmaschine durch. Nicht zuletzt aus diesem Grund sollte die mobile Optimierung der Website in einem Responsive Design heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein. Denn ein Großteil der Suchanfragen in der Suchmaschine wird mittlerweile am Smartphone unterwegs ausgeführt. Damit Ihre Website dann auch in den Suchergebnissen der mobilen Suchanfrage entsprechend positiv bewertet und berücksichtigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Website „mobile friendly“ ist. Dazu bietet Google den „Mobile Friendly Test“ an.

Die mobile Version Ihrer Website sollte sich aber nicht nur auf den verschiedenen Bildschirmgrößen der mobilen Endgeräte flexibel und dynamisch angezeigt werden, sondern dann auch entsprechend navigierbar sein. Bedienelemente, wie Buttons oder Menüs müssen dann auch auf einem kleineren Screen anklickbar und die Website dadurch unkompliziert nutzbar ein. Hier gibt es sogar viele Stimmen, die heute schon sagen, dass eine Website gar nicht mehr für die großen Bildschirme der Desktop PCs konzipiert werden sollte, sondern man eine Website nach dem „mobile first“ Ansatz programmiert, also vor allem für ein mobiles Gerät.

Online-Marketing erfolgreich einsetzen

Widmen Sie sich intensiv den fünf Bereichen Website, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media und mobiler Optimierung, um die Basics Ihres Online-Marketings einzurichten. Stellen Sie sich bei den Online-Marketing-Aktivitäten stets die Frage, wie Sie Mehrwert schaffen können der über die Produkte oder Services, die Sie anbieten, hinaus geht. Auf diesem Weg grenzen Sie sich erfolgreich vom Wettbewerb ab, schaffen Vertrauen und tragen effektiv zur reichweitenstarken Bekanntheit und positiven Wahrnehmung im Netz bei.

Sie möchten Ihr Online-Marketing auf Vordermann bringen und benötigen dabei Unterstützung? Sie haben Fragen zu einzelnen Online-Marketing Themen? mindtwo in Bonn berät Sie gerne. Sprechen Sie uns an!

Kontaktmöglichkeiten ein bzw. ausblenden Kontaktmöglichkeiten ausblenden

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung