Bing Ads – So schalten Sie Anzeigen in der Bing-Suchmaschine

Werbung ist ausschlaggebend für das eigene Unternehmen und für Ihr Produkt. Über kurz oder lang müssen Sie aus Ihrer Zielgruppe so viele Kunden wie möglich erreichen. Eine Vielzahl verschiedener Marketing-Kanäle wird notwendig, vor allem in dem unserer Meinung nach wichtigsten Bereich, dem Online-Marketing. Sie haben schon über Werbung im Bing Netzwerk nachgedacht? Dann tauchen Sie mit diesem Ratgeber ein in die Welt von Bing Ads.

Leichter Anfang, überzeugendes Ende

Mit dem folgenden Anfängerleitfaden starten Sie professionelle Werbung auf Bing – auch und gerade wenn Sie den Service der Suchmaschine zum ersten Mal nutzen. Laut einigen Statistiken, kann Bing sieben Prozent Marktanteil an weltweiten Suchmaschinen verzeichnen und 20 Prozent Marktanteil an Desktopsuchen alleine in den USA vorweisen, wo die Bing-Suchmaschine bereits etwas populärer ist als im europäischen Vergleich. Das bedeutet, dass jeder achte Suchvorgang von Bing unterstützt wird. Im Bing Netzwerk erreichen Sie Millionen von Suchmaschinennutzern weltweit, auch wenn Bing immer noch den Ruf hat, „die andere Suchmaschine“ neben Google zu sein. Das Bing Netzwerk unterstützt Geräte, Apps und Websites, die Sie und Ihre Kunden täglich nutzen. Der eigene Marketing-Service von Bing ist ähnlich aufgebaut wie der Service von Google AdWords, leicht zu bedienen und effektiv.

Bing Ads hält Lösungen für Sie bereit, um den Datenverkehr auf Ihrer Website zu erhöhen, zum Kauf führende Klicks zu generieren oder Kundschaft aus Ihrer unmittelbaren Umgebung zu akquirieren.

Einfach anfangen: Account erstellen

Rufen Sie dazu Bing Ads auf und die übersichtliche Startseite öffnet sich für Sie. Klicken Sie auf den Button „Registrieren“. In wenigen Minuten haben Sie dann den Anmeldeprozess für Bing Ads durchlaufen und erledigt. Ihr Konto ist erstellt.

Jetzt erhalten Sie das erste Dankeschön von Bing. Sie bekommen die Gelegenheit, Ihre bereits bestehenden Werbekampagnen, zum Beispiel bei Google AdWords, ohne großen Aufwand oder Kosten zu importieren. Ein erstklassiger Kundenservice, denn Sie müssen Ihre bestehenden Anzeigen, Ideen und Texte nicht neu erstellen. Das kann Zeit und Geld sparen. Es lont isch jedoch kurz abzuwägen, ob eine 1-zu-1 Übernahme zu Bing im Hinblick auf die Zielgruppe passend ist.

Sind Sie allerdings ganz neu im Anzeigengeschäft, muss eine komplett neue Kampagne her. Aber keine Sorge – auch das geht mit den folgenden Tipps recht einfach.

Schlüsselwörter finden

Suchmaschinenmarketing (SEM) ist bezahlte Suchmaschinen-Werbung, die dank der der digitalen Technik aber ebenso den konkreten Überblick über Ihre Ziele, Ihre Klicks, Kosten und vor allem über die Erfolge liefert. Sie bezahlen nur für die Suchmaschinen-Klicks und entscheiden selbst, wann und wo Ihre Website erscheint und wie viel Sie ausgeben möchten. Erfolg oder Nicht-Erfolg sind messbar.

Für diese Vorgänge sind Ihre festgelegten Keywords (Schlüsselwörter) entscheidend. Auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Keyword-gesteuert. SEO-Klicks sind zwar kostenlos, aber Sie können wenig tun, um Ihre Suchergebnisse zu verbessern, benötigen viel technisches Wissen und können Ihr Ranking nur schwer überwachen. Doch eines bleibt für beides wichtig: Eine passende Keyword-Recherche!

Selbstverständlich wollen Sie die Keywords finden, die zu Ihrem Produkt, Ihrem Unternehmen oder dem angebotenen Service passen. Zunächst nehmen Sie die Keywords, die Ihre Kunden nutzen könnten, um speziell Ihr Produkt oder Ihr Angebot zu finden. Diese Schlüsselwörter bilden eine gute Grundlage. Über Ihren neu eingerichteten Account können Sie sich nun helfen lassen, unkompliziert weitere relevante Keywords zu recherchieren.

Klicken Sie dazu in Bing Ads zuerst auf „Kampagnen“ im oberen Bereich der geöffneten Seite. Hier gehen Sie über die Keywords-Registerkarte mit einem weiteren Klick auf „Keyword hinzufügen“. Nun haben Sie mehrere Möglichkeiten. Suchen Sie mit Hilfe eines von Ihnen bereits ausgesuchten Schlüsselwortes nach neuen Worten. Schauen Sie nach einer Website für Keywords oder durchsuchen Sie einige Ihrer Ziel-URLs nach interessanten Keywords.

Sie möchten Ihr Produkt wirklich bei potenziellen Kunden vermarkten und nicht nur die Nutzer erreichen, die Modetipps erhalten möchten oder nach Trends suchen. Das heißt, es sollten möglichst viele Klicks zu einem Kauf führen. Ein nicht zu unterschätzender Punkt bei der Recherche. Keywords, die ebenfalls eine Kaufabsicht beinhalten, sollten also gefunden werden.

Wie funktioniert nun das Bing Ads Recherche-Tool genau?

Wie auch bei Google AdWords finden Sie bei Bing Ads Ihr eigenes Recherche-Tool. Loggen Sie sich ein und klicken Sie oben in dem Menü „Tools“ auf den Keyword-Button. Dort legen Sie ein Anfangsschlüsselwort festlegen. Denken Sie daran, dass Ihr Keyword sowohl für Ihren Artikel relevant ist, als auch die kommerzielle Absicht des Kunden filtert. Ihre Zielgruppe können Sie eingrenzen, indem Sie zusätzlich die Optionen Sprache des Benutzers, Land/Region oder auch Gerätetyp auswählen. Diese erweiterten Targeting-Optionen helfen Ihnen, fast ausschließlich Nutzer zu erreichen, die tatsächlich an einem Kauf interessiert sind. Ein wichtiger Aspekt, da Sie pro Klick bezahlen.

Eine weitere Möglichkeit in diesem Tool ist es, Keywords auf einer speziellen Website zu suchen. Geben Sie den Link der Landingpage ein, dann sortiert Bing für Sie automatisch die wesentlichen Keywords.

Nachdem Sie auf den Button „Vorschläge“ geklickt haben, listet Bing Ads neben den passenden Keywords auf, wie oft über die vergangenen Monate danach gesucht wurde, wie viele Klicks tatsächlich empfangen wurden (CTR), sowie die durchschnittlichen Kosten pro Klick (CPC). Hier bekommen Sie einen Überblick, was Sie erwartet, vor allem an konkreten Werbekosten. Bringt ein Keyword mit nur 1000 Suchen im letzten Monat mehr Klicks auf Ihre Website, verspricht dies eine höhere Rendite als ein Keyword mit mehreren 1000 Suchen, jedoch ohne Klick. Je genauer also Ihre Zielgruppe definiert ist, desto höher sind die Verkaufschancen.

Noch mehr Komfort: Der Bing Ads Keyword-Planer

Ebenso wie Google AdWords bietet Bing Ads einen Keyword-Planer an. Haben Sie vergleichbare Planer-Tools bereits genutzt, fällt Ihnen die Bedienung vermutlich sehr leicht.

Statt nur standardmäßige Keywords anzuzeigen, erhalten Sie von Bing Ads ganze Werbegruppen, die Sie nutzen können. Sie sehen dazu ein übersichtliches Balkendiagramm mit den Suchen der letzten zwölf Monate. Die Faktoren „Relevanz“ und „Klickrate“ stehen in Relation und sorgen für eine optimale Nutzung Ihrer Marketingstrategien.

Kunden suchen über Suchbegriffe im Bing Netzwerk. Ihre Anzeige erscheint neben den Suchergebnissen und macht die Nutzer auf Sie aufmerksam. Dann folgt der Klick und der Interessent hat die Möglichkeit, Ihre Website zu besuchen oder Sie anderweitig zu kontaktieren. Sie treten also über die Werbeplattform Bing Ads mit potenziellen Kunden in Verbindung. Eine umfassende Zielgruppe aus dem Bing Netzwerk bleibt nicht unbeachtet.

Wie gestalten Sie eine effektive Werbeanzeige?

Jetzt ist es an der Zeit, eine Kampagne zu starten. Gehen Sie zurück zur Startseite und klicken in der Menüleiste auf „Kampagne erstellen“. Sie gelangen auf eine Bildschirmseite zur Eingabe aller Informationen, die Sie Ihrer Zielgruppe präsentieren möchten. Zuallererst geben Sie Ihrer Kampagne einen Namen! Die meisten Unternehmer wählen einen Namen aus der Produktkategorie oder dem Werbe-Thema. Der nächste Schritt ist die Auswahl der Zeitzone. Selbstverständlich greifen Sie auf eine Zeitzone zurück, in der Ihre Kunden leben. Anschließend legen Sie ein Budget fest. Das Budget umfasst den Höchstbetrag, den Sie in einem bestimmten Zeitrahmen auszugeben bereit sind. Sie haben die Wahl zwischen einem regelmäßigem Budget oder Sie passen Ihre Ausgaben täglich neu an. Ist die Tagesgebühr erreicht, stoppt Bing Ads automatisch Ihre laufende Anzeige. Ihre Werbung wird dann am nächsten Tag fortgesetzt, sobald der Betrag auf null gesetzt wurde.

Suchen Sie nun noch die Sprache aus und Regionen, in denen Sie werben wollen. Ob national oder international, global oder lokal, erreichen Sie mit dem Bing Netzwerk eine große Zielgruppe nach Land, Region oder innerhalb einer bestimmten Entfernung.

Der Anzeigentext – Ihre Wortwahl zum Erfolg

Ihren Anzeigentext in Bing Ads einzugeben ist technisch sehr einfach. Nun gilt es aber, so zu schreiben, das Ihre Anzeige möglichst die Aufmerksamkeit der potentiellen und kaufbereiten Kunden auf sich zieht. Das ist nicht ganz leicht und es gibt nicht viele Leute, die das Handwerk beherrschen. Der Werbetext muss überzeugend sein. Eventuell ist es sinnvoll, einen Profi hinzuzuziehen.

Die Anzeige besteht aus zwei Teilen: Anzeigentitel und Anzeigentext mit Begrenzung der Zahl der Zeichen. In wenigen Worten müssen Sie Ihre Botschaft auf den Punkt bringen. Ihr Anzeigentitel, der Blickfang Ihrer Anzeige, erscheint in Großbuchstaben und Fettdruck. Der mitreißende Anzeigentext sollte im besten Fall dann überzeugen und das Geschäft besiegeln.

Besteht bereits eine Werbekampagne von Ihnen auf einer anderen Plattform, importieren Sie die gesamte Anzeige. Sie brauchen keinen neuen Text. Dieser Vorgang ist bei Bing Ads sehr übersichtlich und schnell zu handhaben.

Der entscheidende Klick

Wählen Sie ein angemessenes Budget. Ruhen Ihre Anzeigen zu häufig, weil die tägliche Grenze zu schnell erreicht wird, ist der Höchstbetrag eventuell zu niedrig. Ihre Anzeige sollte in einer guten Position bleiben. Erweitern Sie Ihre Zielgruppe mit der Wahl des richtigen Standortes und der Geräteauswahl, wie Handys und Tablets.
Nachdem Sie sichergestellt haben, dass Ihre Keywords relevant sind, sorgt der Anzeigentext für den entscheidenden Klick.

Ist Ihre Anzeige geschrieben, verknüpfen Sie die Keywords mit Ihrem Text. Hierzu nutzen Sie den Button „Hinzufügen“. Die beliebtesten Keywords der Käufer sollten bereits in der Überschrift erscheinen und im Anzeigentext zu finden sein. Beschreiben Sie, wodurch sich Ihr Produkt von anderen abhebt, möglichst in der Sprache Ihrer Kunden. Schreibstil und Wortwahl sind wichtig. Je konkreter Ihr Angebot mit Angaben zu attraktiven Rabatten, Prozentsätzen und zeitlich begrenzten Angeboten, desto eher greifen Käufer zu. Sie zahlen nur für Kunden, die auf Ihre Anzeige gehen. Kein Klick, keine Kosten.

Wählen Sie, wo Ihre Anzeige erscheint. Je öfter Ihre Werbung angezeigt wird, desto höher müssen Sie Ihr Gebot halten. Angebot bestimmt die Nachfrage!

Planen Sie exakt

Es gibt noch ein paar weitere Einstellungen, die Sie für eine bessere Planung vornehmen sollten. Beispielsweise können Sie unter dem Menüpunkt „Erweiterte Optionen“ einen Zeitplan für Ihre Anzeigenschaltung festlegen. Es ist wenig sinnvoll, während der Arbeits- und Geschäftszeiten Ihrer Kundschaft zu werben. Niemand tätigt gerne Käufe, während Arbeitskollegen über die Schulter schauen. Erreichen Sie Ihre Kundschaft lieber in der Freizeit, außerhalb der Hauptgeschäftszeiten und an den Wochenenden. Wann sucht Ihre Zielgruppe nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen? Das ist natürlich abhängig von dem Bereich, in dem Sie tätig sind.

Entscheiden Sie nicht nur wann, sondern auch wo Ihre Werbung läuft. Exklusiv nur bei Microsoft? Oder wählen Sie auch andere Suchmaschinen.

Klicken Sie abschließend auf „Sichern und Bezahlung hinzufügen“. Einige kurze Zahlungsinformationen werden abgefragt. Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Fertig!

Neugierig?

Testen Sie Ihre Keywords, Ihre Gebote und Ihr Timing. Der Status Ihrer Anzeige lässt sich oft allerdings erst nach mehreren Stunden checken. Einen aussagekräftigen Überblick erhalten Sie erst nach einigen Tagen. Bing Ads benötigt eine Weile für die Updates und Ihre Werbung braucht Zeit, um sich zu etablieren.

Sie können jedoch ein paar sinnvolle Tests zu Verkaufstechniken machen. Was läuft? Was läuft nicht? Rufen Sie Keywords und Anzeigen auf. Vielleicht stellen Sie fest, dass noch ein paar Schlüsselwörter hinzugefügt werden müssen. Manchmal eignen sich negative Keywords, um Ihre Anzeige nur dort zu platzieren, wo sie Erfolg verspricht. Nach wenigen Tagen informieren Sie sich genauer über wichtige Statistiken Ihrer Kampagnen. Das machen Sie in Ihrem Bing Ads – Account.

Überzeugendes Ende, leichter Anfang

Bing Ads ist ein zeitgemäßer und großartiger Weg, neue Kundschaft zu generieren. Probieren Sie mehrere Anzeigen aus und finden heraus, welche Variante für Ihre Zielgruppe geeignet ist. Das Pay-per-Click-Werbesystem ist eine erfolgversprechende Idee, wenn Sie Geld für Online-marketing ausgeben möchten. Bing Ads gehört auf die Liste der Services, die sie künftig nutzen wollen.