Möglichkeit der logischen Gliederung

Bei einer Sub-Domain handelt es sich in der Regel um eine Domain der dritten Ebene, der entsprechende Bestandteil wird den anderen Elementen vorangestellt. Das trifft zum Beispiel auf „Berlin“ in dem Beispiel berlin.beispielbank.de zu. Diese Methode dient einer besseren und nachvollziehbaren Strukturierung der Domains und damit des gesamten Webauftritts.

Verwendung

Meist wollen Seitenbetreiber mit Sub-Domains einen bestimmten Aspekt in der Webadresse hervorheben: Im erwähnten Beispiel würde eine Bank deutlich machen, dass diese Webseite Informationen zum Berliner Standort anzeigt. Diese besondere Bezeichnung kann sich auch für bestimmte Abteilungen und Geschäftsbereiche innerhalb eines Unternehmens sowie Online-Dienste lohnen.