Unerwünschte Nachrichten und Beiträge

Unter die Bezeichnung Spam fallen sämtliche E-Mails sowie Beiträge in Foren, Kommentar-Spalten und Sozialen Netzwerken, die vom Empfänger beziehungsweise Betreiber der Seite nicht erwünscht sind. Meist beinhalten sie Werbung, die in Form von E-Mails unverlangt zugesandt wird. In Foren und auf anderen Seiten posten User Werbendes, das nicht zum eigentlichen Thema passt. Mit Spam-Filtern können Nutzer dieses Problem zumindest eindämmen.

Spezialfall: Suchmaschinen-Spamming

Beim Suchmaschinen-Spamming setzen Verantwortliche beispielsweise in Kommentaren auf Blogs Links auf Ziel-URL, um die Linkpopularität der eigenen Seite zu erhöhen und damit ein besseres Suchmaschinenranking zu erreichen. Dieses Vorgehen werten Suchmaschinen wie Google als Manipulation und werten die entsprechenden Websites ab.