Konkrete Lösungen für ein Projekt

In einem Pflichtenheft hält ein Auftragnehmer fest, wie er den Auftrag eines Auftraggebers umzusetzen gedenkt. Zuvor hat der Auftraggeber ein Lastenheft mit allen Anforderungen formuliert. Auf dieser Basis beschreibt der Auftragnehmer detailliert, wie er diese löst. Pflichtenhefte kommt zum Beispiel bei Webdesignern und Software-Entwicklern eine wichtige Bedeutung zu.

Umsetzung erst nach der Bestätigung

Das Pflichtenheft reicht der Auftragnehmer beim Auftraggeber ein und wartet auf die Genehmigung. Erst mit der Abnahme tritt der Werk- oder Kaufvertrag in Kraft. Entsprechend sollten Auftragnehmer nicht zuvor mit der Arbeit beginnen, da sich diese bei einer Ablehnung oder bei gewünschten Änderungen als Zeitverschwendung erweisen kann.