Die Ladezeiten von Homepages

Die Performance bei Homepages besagt, wie schnell Clients die Seiten laden können. Das lässt sich zum Beispiel mit dem Onlinedienst Google Page Speed messen. Grundsätzlich sollten Betreiber zu lange Ladezeiten meiden: Erstens schrecken sie User ab, die den Besuch bei schlechter Performance oftmals abbrechen und das Angebot eines Mitbewerbers vorziehen. Zweitens wirkt sich eine ungünstige Site Speed ungünstig auf das Suchmaschinenranking aus.

Optimierungspotenzial

Ein leistungsschwacher Server kann lange Ladezeiten verursachen. Vielfach besteht aber auch bei den Homepages selbst das Problem. Auf ihnen befinden sich beispielsweise zu große Bild-Dateien oder Animationen. Eine Verkleinerung beziehungsweise eine Entfernung schafft Abhilfe. Nutzerseitig lässt sich die Ladezeit bei wiederholten Aufrufen mit dem Cache verbessern.