Das Internet als Verbreitungskanal

Online PR unterscheidet sich von gewöhnlicher PR vor allem darin, dass Verantwortliche statt klassischen Medien das Internet nutzen. Dazu zählen die eigene Homepage und Accounts in Sozialen Netzwerken. Zudem sprechen Firmen und andere Organisationen gezielt Online-Medien wie Blogs und Presseportale an. Die Zielgruppen der PR differieren, zum Beispiel Konsumenten und Aktionäre.

Besonderheiten der Online PR

Online PR zeichnet sich durch seine geringen Kosten aus, insbesondere im Vergleich zur Schaltung von Anzeigen und Spots in klassischen Medien. Zudem ermöglicht das Internet Interaktion. Das bietet Chancen, in Form von Shitstorms aber auch Risiken.