Suchmaschinenoptimierung im Graubereich

Grey-Hat-SEO bezeichnet ein Bündel an SEO-Maßnahmen, die sich in Bezug auf die Webmaster-Richtlinien von Google an der Grenze des Erlaubten befinden. Oft benennen Fachleute damit auch ein SEO-Verhalten, das vereinzelt gegen Richtlinien verstößt. Zu unterscheiden ist Grey-Hat-SEO vom Black-Hat-SEO, bei dem Webmaster mit Spam-Methoden massiv und massenhaft die Richtlinien verletzen.

Beispiele

Besonders bei der Erhöhung der Linkpopularität finden sich vielfach einzelne Maßnahmen, die dem Graubereich zuzurechnen sind. Dazu zählt der Kauf einer überschaubaren Anzahl von Backlinks, den Suchmaschinen oft nicht entlarven können. Auch das Verlinken eigener Projekte von eigenen Homepages und Blogs fällt in diese Kategorie. Identifizieren Suchmaschinen diese Aktionen jedoch, werten sie eine Webseite ab.