Datentransfer mit dem Server

Der Begriff Client bezeichnet entweder ein Computerprogramm oder ein Endgerät. Im ersten Fall kann es sich zum Beispiel um Webbrowser oder um E-Mail-Clients handeln. Clients treten in den Datenaustausch mit den jeweiligen Servern, den Gegenstücken von Clients. Die Übertragung der Daten basiert jeweils auf einem bestimmten Protokoll. Dazu zählt im Internet das HTTP-Protokoll.

Clients innerhalb von Netzwerken

Auch gesamte Endgeräte können als Client fungieren, etwa Arbeitsplatzrechner in Unternehmen. Der Server stellt unterschiedliche Dienste wie E-Mail-Programme und andere Software zur Verfügung. Um diese Dienste nutzen zu können, kontaktieren Mitarbeiter mit ihren Clients den Server. Diese Client-Server-Modelle haben den Vorzug, dass sich der Zugriff einschränken und kontrollieren lässt. Die zentrale Speicherung dient zudem der Datensicherheit.