Große Umstrukturierung von Google AdWords

AdWords Redesign

Auf Mobilegeddon 2 folgt die nächste „mobile first“-Maßnahme

Nachdem Google vor zwei Wochen ein neues mobiles Update für den Suchalgorithmus ankündigte, soll nun auch Google AdWords sukzessive umgebaut werden, damit auch die Werbeplattform dem „mobile first“ Ansatz besser gerecht werden kann.

Redesigning AdWords for marketing in a mobile-first world

Auf dem offiziellen AdWords Blog, schreibt Google, dass sie nun mit einem grundlegenden Redesign von Adwords beginnen werden. In den nächsten zwei Jahren soll der Umbau bis in das Jahr 2017 hinein erfolgen. Spezifischere Details zu den Anpassungen, die Google Adwords Nutzer in Zukunft erwarten können, bleiben zunächst aber aus.

Ein Blick ins Google AdWords Konto

Ein Blick ins Google AdWords Konto (Stand: April 2016)

Hilfreiche und relevante Anzeigen

Da sich das Nutzerverhalten zum einen in der Art der Suche verändert und auch die Wahl des Endgeräts sich in Richtung mobil verschoben hat, will Google nun auch die Art der Werbung via AdWords entsprechend anpassen. Google-Anzeigen müssen hilfreich und relevant für den Nutzer sein, denn Internetnutzer sind zwar häufiger online, dafür aber im einzelnen für eine kürzere Spanne.

The days of predictable web sessions have been replaced by numerous short bursts of digital activity throughout the day, primarily on mobile. In these micro-moments, consumers expect ads to be helpful and relevant.

Gestiegene Komplexität von Google AdWords

Da AdWords mittlerweile so viel mehr bietet als eine bloße Textanzeige in den Google Suchergebnissen, sei es auch deshalb Zeit, die Platform umfassend neu zu gestalten. Vor allem gehe es Google darum, die Unternehmen, die die Werbeplattform nutzen, mehr in den Fokus zu rücken. AdWords soll benutzerfreundlicher werden, indem Kampagnen einfacher zu managen, Daten sowie Informationen schneller auffindbar sein sollen und weitere Tools die Arbeit mit AdWords erleichtern sollen.

Die neuen Features werden im Laufe des Jahres 2016 und 2017 nach und nach eingeführt. Allerdings stehen sie vor der finalen Version nur ausgewählten AdWords Werbenden zur Verfügung. Diese werden von Google zum Test dieser neuen Funktionen eingeladen.

Das neue Google AdWords Design

Ein Vorgeschmack auf das neue Google AdWords Desing (Bildquelle: Google/ AdWords Blog)

Notwendiger Schritt

Im Zuge von zunehmender Popularität von Ad-Blockern und dem Phänomen „Banner Blindness“ und dem Shift der Internetnutzung auf die mobilen Endgeräte scheint eine Reaktion und Neustrukturierung seitens Google auch sinnvoll. Es wird also zum einen interessant sein, wie Google seine Werbeplattform für die Mobilnutzung optimiert und zum anderen wie es eine neue Ära von Online-Werbung einläuten will, um auch weiterhin genauso relevant zu bleiben wie in den vergangenen 15 Jahren.

Sie interessieren sich für eine Google AdWords Beratung und haben weitere Fragen oder benötigen Informationen? Nehmen Sie Kontakt auf mit mindtwo, Internetagentur in Bonn!

Jetzt Kontakt aufnehmen