API Entwicklung mit dem Micro-Framework Lumen

Schnell und funktionale Schnittstellen mit Lumen entwickeln

Die moderne Informationstechnologie und Datenverarbeitung, wie wir sie heute kennen, wäre ohne die Benutzung von Programmierschnittstellen (englisch: Application Programming Interface - abgekürzt API) undenkbar. Das Internet mit all seinen Services wäre unmöglich, ohne die Existenz funktionaler, schneller und gut dokumentierter APIs. Denn nur durch entsprechende verbindende Schnittstellen ist es Programmen und Anwendungen möglich, untereinander die notwendigen Daten auszutauschen. Als hervorragendes Hilfsmittel zur Entwicklung solcher Schnittstellen auf der Basis von Laravel hat sich das Micro-Framework Lumen herausgestellt. Im folgenden Artikel wollen wir kurz auf die Notwendigkeit von APIs eingehen und Lumen als Programmierwerkzeug vorstellen.

Was leisten APIs?

Der Onlineriese Google bietet für seine Services eine Reihe gut dokumentierter und leistungsfähiger APIs an. Bekanntestes Beispiel ist sicherlich die interaktive Karte von Google Maps, die auf vielen Homepages für Lage- und Anfahrtsskizzen benutzt wird. Die entsprechende API stellt dabei die angeforderten Daten für die jeweilige Seite zur Verfügung, die dann in eine interaktive Karte umgewandelt werden. Dabei ist die Programmierschnittstelle so gestaltet, dass bei einer Änderung des Kartenmaterials keine weiteren Arbeiten an der eigenen Homepage nötig sind. Es liegt auf der Hand, dass Ihnen ein solches Vorgehen eine Menge Wartungs- und Programmierkosten erspart.

APIs als Businessperspektive

Viele Unternehmen stellen die Grundfunktionen ihrer APIs kostenlos zur Verfügung. Prominente Beispiele sind hier die Services von Alphabet (Google), eBay oder Amazon, die Millionen Internetnutzer auf der ganzen Welt gewinnbringend einsetzen. Schon in der Grundfunktionalität sind viele dieser APIs extrem mächtig, allerdings kann in vielen Fällen die Funktionalität noch deutlich erweitert werden. Allerdings sind dann oft Nutzungsgebühren fällig.

API-Entwicklung mit Lumen

Für jede Schnittstelle sind Performance und Geschwindigkeit essenzielle Faktoren. Schließlich kommt es darauf an, eine große Zahl von Anfragen innerhalb kürzester Zeit zu verarbeiten. Denn nur eine schnelle API kann auf Dauer auch eine kommerziell erfolgreiche API sein. Deshalb hat sich seit einiger Zeit die Benutzung von Micro-Frameworks wie Lumen zur Realisation von Programmierschnittstellen durchgesetzt. Micro-Frameworks sind spezialisierte, sehr schlanke Frameworks, die sich auf einige wenige Kernaufgaben konzentrieren. Mit Lumen existiert ein Micro-Framework auf der Basis von Laravel, das sich vor allem durch eine sehr hohe Geschwindigkeit auszeichnet. Trotzdem bietet es mit Blade Templating, Dependency Injection oder einem Command Scheduler viele Features eines Full-Stack Frameworks wie Laravel.

Micro-Framework Lumen sichert Performance bei der API-Entwicklung

Funktionale und schnelle Programmierschnittstellen (APIs) sind für verteilte Services und Netzwerkanwendungen unabdingbar. Erst sie ermöglichen eine standardisierte Kommunikation der einzelnen Komponenten. Zur Entwicklung von APIs greifen viele Benutzer auf Micro-Frameworks zurück, die mit einer hohen Performance überzeugen. Lumen ist ein solches Micro-Framework auf der Basis von Laravel. Es verzichtet auf unnötige Komplexität und erreicht dadurch im Vergleich mit anderen Frameworks eine sehr hohe Geschwindigkeit. Hinzu kommen eine Reihe raffinierter Features, die eine API-Entwicklung mit Lumen zusätzlich interessant macht.

Sie benötigen eine individuelle Schnittstelle und interessieren sich für die API-Entwicklung mit dem Lumen Micro-Framework? mindtwo in Bonn berät Sie gerne bei der Entwicklung der passenden Schnittstelle und Technologie. Sprechen Sie uns an!

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben spannende Projekte? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anruf unter +49 228 28695920
E-Mail an
Projektanfrage zum Formular

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung